BIM

BIM (Building Information Modeling / zu deutsch Gebäudedatenmodellierung) beschreibt eine Methode der optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden mit Hilfe von Software. Dabei werden alle relevanten Gebäudedaten digital erfasst, kombiniert und vernetzt. Das Gebäude ist als virtuelles Gebäudemodell auch geometrisch visualisiert (Computermodelliert) Quelle Wikipedia
Wir sprechen von einer ganz besonderen Art der Visualisierung, der Virtualisierung, da zu den augenscheinlichen Oberflächen-Daten zu den projektrelvanten Daten und Parametern vieles mehr eingegeben und die Realität vorweggenommen werden kann.

BIMx

Für den schnellen Überblick, BIMx® in PDF-Dateien mit Screenshots erklärt:

BIMxDOCS_Example_Screens_ALLGEMEIN_V002_WEB_S zeigt Screenshots von Anwendungen. Vom Herstellerdetail bis zur Städtebaulichen Betrachtung hier zusammengefasst.

BIMxDOCs_Handbuch_Mini_B_WEB_S zeigt eine konkrete Anwendung anhand eines Shop in Shop-Entwurfes für einen Leuchten-Hersteller.

BIMberater

Aktuell zur BAU 2015. Neben Artikeln die im Detail aktuelle Themem um BIM, BIM-Strategien, GDL-Objekte im B2B-Journal BIMberater_2015_02_E behandeln, erklären wir beispielhaft BIMx®.

 

 

 

BIMx-Daten

BIMx-Daten sind kompakte Dateien, die neben dem gesamten Gebäudemodell in gerenderter Form, auch die wichtigsten BIM-Informationen und Parameter enthalten. Es ist das transportable BIM-Format von ArchiCAD®, einem der 3 führenden BIM-CAD-Programme für Architekten.

Aus der CAD-Software wird es als gepacktes BIM-Modell als ein eigenständiges virtuelles Abbild des Projektes ausgegeben. Es kann zudem eine nahezu unbeschränkte Anzahl an 2D-Dokumenten enthalten. Diese werden entweder abgeleitet aus dem dreidimensionalen Gebäudemodell und damit verknüpft, oder hinzugefügt aus eingebetteten Dokumenten wie z.B. Tabellen oder PDFs.

Diese BIMx-Dateien können unabhängig von CAD-Programm und Architekt virtuell begangen und betrachtet werden. Da BIM-Parameter der Objekte und Bauteile an die BIMx-Datei von der Software übergeben werden, kann der Betrachter sich also nicht nur im Raum bewegen und Zeichnungen oder Pläne anzeigen Lassen, sondern sich mittels Click auf ein einzelnes BIM-Objekt dessen BIM-Infos anzeigen lassen.

Das Überblenden mit Zeichnungen und das Schneiden des Modells in Echtzeit innerhalb der BIMx-Datei erlaubt es allen Beteiligten, bei Fragen neben den Zeichnungen das Modell als Referenz hinzu zuziehen.

Im 2D-Bereich können links von BIM-Objekten oder Bauteilen auf deren Typenblätter oder auf weitergehende Informationen gelegt werden. Information ist so nicht nur zusammengefasst sondern in Ihren Zusammenhängen verfolgbar und erfahrbar.

BIMx-Daten können mittels Viewer frei betrachtet werden. Sie  sind plattformunabhängig, d.h. sie laufen auf Windows®, MacOS®. Die umfassendste Darstellung ist unter iOS® und Android® möglich.

BIMx-Daten für Hersteller

In der Kombination mit CAD/BIM-Bibliotheken im GDL-Format ergibt sich eine vollständig neue Möglichkeit für Hersteller und Zulieferer. In der dem Bau/der eigentlichen Umsetzung vorgelagerten Phase von Vermarktungs-, Bemusterungs-, und Entscheidungsprozessen werden BIMx-Dateien als eine Art Vertriebs-Tool genutzt. Mustergebäude oder Teile von diesen werden mit Herstellerobjekten in unterschiedlichen Konfigurationen ausgestattet. Unterschiedliche Gebäudesituationen mit Varianten können so innerhalb einer einzigen Datei entstehen. Durch die Integration von CAD/BIM-Bibliotheken im GDL-Format und die Einbindung der dazugehörigen Dokumentationen, Kataloge und Zeichnungen kann die Datei projektneutral zu Präsentations- und Vertriebszwecken genutzt werden.

Anwendungs- und Einbausituationen sowie unterschiedliche Lösungen/Designs werden so in einer Art virtuellem Showcase gezeigt. Gleichzeitig kann hiermit auf die Vorteile der Planungsdaten im GDL-Format hingewiesen werden. Die Bereitstellung von BIM-tauglichen GDL-Objekten und die Verwendung einer BIM-Technologie zu deren Präsentation fördert die Kommunikation mit Architekten, Innenarchitekten und anderen Baubeteiligten auf Augenhöhe.

Im Verlauf eines realen Projektes könnten dann an die jeweilige Bauaufgabe und Geometrie angepasste BIMx-Dateien erzeugt werden um die am Bauprozess beteiligten über Detaillösungen umfangreich zu informieren. Schritt für Schritt mit detaillierteren BIM-Informationen gefüllt.

 

 

CAD-Vorlagen für Planer

Erstellung von individuellen ArchiCAD-Vorlagen für Architekten und Innenarchitekten zur Einführung und Nutzung von BIM-Strategien. Beratung und Schulung zu deren effektiver Nutzung.

 

BIM-Daten für Planer und FM-Verantwortliche

Übernahme von zweidimensionalen Zeichnungen und Gebäudedaten zur Erzeugung eines BIM-Gebäudemodells. Eingabe und Pflege von FM-Parametern in Bauteile und Ausstattungen um den Betrieb eines Gebäudes deutlich zu vereinfachen.

BIM-basierte Kommunikationslösungen

Entwicklung und Erstellung von drei- und zweidimensionalen Projektdarstellungen.
Die Anwendung reicht von einfachen Städtebaulichen Modellen bis hin zur Darstellung von unterschiedlichen Entwicklungsstufen von Komplexen Bau-Projekten. Mit der Möglichkeit grafisch, dreidimensional und übersichtlich dieses Modellhaft ab zubilden.
Die hierfür entwickelte virtueller Modellbau hilft komplexe Zusammenhänge im Entscheidungsprozess zwischen den unterschiedlichen Projektbeteiligten zu verstehen. Projektentwickler nutzen diese Werkzeuge um z.B. in Verfahren zur Entwicklung von öffentlich-privaten Partnerschaften (ÖPP) auch bekannt als Public-private-Partnership (PPP) möglichst früh alle ins Boot zu holen.

Partner | Kooperationen

www.graphisoft.de | 3d-BIM-Software.

www.b-prisma.de | GDL-Programmierung und Architektur.

www.bimwelt.de | Spezalisten um BIM zusammenfasst.